2. Herren: Richtige Einstellung im falschen Spiel !

2. Herren: Richtige Einstellung im falschen Spiel !

Zwei erneute Niederlagen haben die Zweitvertretung von Fast-Break in akute Abstiegsgefahr gebracht.

Die erste Pleite steckte die Mannschaft vergangene Woche im Heinspiel gegen TV Sieglar ein. Vor dem Spiel war klar, ein so peinliches Ergebnis wie in der Hinrunde (33:91) wollten wir auf keinen Fall erneut abliefern. Das Vorhaben gelang. Zwar reichte es nicht zu einem Sieg gegen den Tabellenzweiten, aber wir hielten das Spiel lange offen und an Einstellung fehlte es bei keinem der Fast-Break Spieler.
Stark ausbaufähig war dafür unsere Freiwurfquote. Nur 3 von 15 Versuchen fanden in der ersten Halbzeit den Weg durch den Ring. Zur Pause lag Sieglar dadurch deutlich mit 40:26 in Führung, obwohl wir immer wieder den Ball in Korbnähe bekamen.
Nach dem Seitenwechsel besserte sich zwar die Quote aber dafür stiegen unsere Schrittfehler an. Trotzdem lief es im dritten Viertel in Offense und Defense deutlich besser. Durch mehr Fast-Breaks und eine aggressive Verteidigung ging das Viertel mit 20:15 an uns. Im 4. Viertel kamen wir sogar nochmal auf 7 Punkte heran, (50:57, 32. Min), doch Sieglar war zu abgeklärt um das Spiel noch aus der Hand zu geben und siegte letztlich mit 72:59 gegen couragierte FBLer.

Punkte: Sefik 4 (2/2 FW), Andi S. 8 (2 Dreier), David 3 (3/6), Olli (0/2), Alex 20 (1/2, 1 Dreier), Julian 7 (1/2), Robin 2 (0/2), Timo 8 (2/8), Andi M. 2, Ingo 2

Am gestrigen Freitag traten wir dann zum Auswärtsspiel in Rhöndorf an, die in der Tabellen einen Platz hinter uns stehen. Durch einen Sieg hätten wir den Klassenerhalt sichern können. Mit nur 7 Spielern plus angeschlagenem David wollten wir das möglich machen.
Doch leider fehlten uns die Eier, die wir gegen die deutlich stärkeren Sieglarer noch bewiesen hatten. Sowohl Rhöndorf als auch wir fanden überhaupt nicht ins Spiel. Ers nach 5 Minuten fiel auf beiden Seiten jeweils der erste Korb zum 2:2. Die Gastgeber spielten sich im Gegensatz zu uns langsam den Druck von den Schultern und konnten danach weiter punkten. Wir hingegen boten eine schlechte Wurfauswahl gepaart mit fehlendem Selbstvertrauen. Mit 15:6 lagen wir nach 10 Minuten zurück. In der Viertelpause sagte Coach Rieser schlimmer könne es nicht werden und wir müssten einfach anfangen Basketball zu spielen. Den gefallen taten wir uns leider nicht. Offensiv weiter ohne Erfolg und defensiv zu langsam, sorgten wir dafür dass Rhöndorf sich weiter absetzen konnte. Nur 13 magere Punkte gelangen uns bis zur Halbzeit (13:35).
Danach fanden wir zwar langsam ins Spiel und konnten das dritte Viertel offen gestalten (15:15). Trotzdem war das viel zu wenig gegen einen Gegner den man im Kampf gegen den Abstieg schlagen muss. Nach der wohl schlechtesten Saisonleistung ging es mit viel Frust und einer 72:39 Niegerlage zurück nach Leverkusen.

Punkte: Sefik 2, Flo 0, Dustin 10 (2/4), Olli 2, David 0, Robin 6 (2/6), Timo 13 (3/8), Alex 6 (0/1)

Am Donnerstag steht nun das alles entscheidende Spiel an. Wir haben es selbst in der Hand und können bei einem Sieg den Klassenerhalt feiern.
Auch letztes Jahr hieß der Gegner unter gleichen Vorraussetzungen TV Bensberg. Damals gelang uns dank der Unterstützung vieler Fans ein Sieg. Das können wir auch diesmal schaffen. Also kommt uns bitte am Donnerstag um 20:10 Uhr im FBL Dome anfeuern um das Abstiegsgespenst zu vertreiben !