Damen 1: Zurück in der Erfolgsspur?!

Nach zuletzt eher schwachen Partien, die zu zwei unnötigen Niederlagen zu Beginn der Rückrunde geführt hatten, meldeten sich die Basketballerinnen des SC Fast-Break Leverkusen am Wochenende eindrucksvoll in der Liga zurück. Pünktlich zum Vereinsjubiläum gelang in heimischer Halle ein knapper, aber hochverdienter 59:52 Erfolg gegen den Tabellenführer aus Hürth.

Dabei zeigte sich das Team von Stefan Ellend und Ralf Luckmann von Beginn motiviert den guten Eindruck aus der Trainingswoche zu bestätigen. Durch eine ausgeglichene Teamleistung in der Offense – alle 9 aufgelaufenen Spielerinnen konnten sich in die Scorerliste eintragen – und einen steten Wechsel der Defense, stellte man die Gäste ein ums andere Mal vor Probleme und konnte dem Spiel recht schnell den eigenen Stempel aufdrücken. Bereit s in der 6. Minute erlaubte man dem Gegner letztmalig die Führung bevor diese durch Tine zurückerobert und anschließend nicht wieder aus der Hand gegeben wurde.

Mit einem 10 Punkte Vorsprung (34:24) ging es in die Kabine und auch nach dem Seitenwechsel erwischten die Gastgeberinnen den besseren Start. Ganze 5 Minuten konnte man die Hürtherinnen am Scoren hindern und zog daher auf 16 Punkte davon. Auch eine kurze Offensive-Flaute zu Beginn des letzten Viertels brachte das Team nicht aus dem Konzept. Den Zwischensprint der Gäste zum 46:40 konnte man durch 12 schnelle Punkte durch 6 verschiedene Spielerinnen parieren und so den rosa Zettel sichern.

Auch wenn der direkte Vergleich leider nicht gewonnen wurde, ist man nun wieder gleichauf mit Hürth. Es bleibt also spannend in der Liga.
Bücheler 4, Stephan 5, Prochnow K. 4, Otto 5, Kämpfer 10, Prochnow C. 9, Julius 1, Thimm 9, Walter 12
Bericht: 1. Damen