U14- Sieg gegen Bayer3 und erster Tabellenplatz für die U14

Da sie das Hinspiel mit nur 4 Punkten in den letzten Minuten, auf Grund mangelnder Konzentration verloren hatten, gingen die Fastbreaker U14 beherzt ins Rückspiel gegen den TSV Bayer3.

Beide Teams begannen das Spiel sehr konzentriert. Zunächst konnte Fastbreak nicht Punkten, doch da der Gegner beim Zug zum Korb foulte, konnte die U14 mit fast 50%  Freiwurfquote weiterhin mithalten. Das erste Viertel ging mit vielen guten defensiv Rebounds mit 18 zu 16 an Fastbreak. Im zweiten Viertel konnte Bayer dann stärker auftreten und das zweite Viertel mit 28 zu 31 für sich entscheiden. Die Fastbreaker gingen mit 3 Punkten Rückstand in die Halbzeitpause. So wurde es nun im dritten Viertel Spannend, bereits nach drei Minuten hatten die Fastbreaker ihren Rückstand ausgeglichen. Durch gute defense und behertzes ziehen zum Korb und 60% verwandelten Freiwürfe stand es zum Ende des dritten Viertels 51: zu 41 für Fastbreak. Bayer griff im letzten Viertel nochmals an, doch die Fastbreaker U14 spielte konzentrierter weiter, auch die harte defense von Bayer ließ die U14 von Fastbreak nicht straucheln. Die U14 von Fastbreak gab ihre Führung von zehn bzw. 11 Punkten zu keinem Zeitpunkt wieder her. Bayer hatte sichtlich Schwierigkeiten, trotz körperlicher Überlegenheit mit der guten Kondition, der Athletik  und der guten Freiwurfquote der Fastbreaker U14 zum Ende des Spiel hin mitzuhalten. Das Spiel ging mit 64 zu 53 an Fastbreak, genauso wie der erste Tabellenplatz in der Kreisliga im Augenblick.

 

Die Trainer waren mit der kämpferischen Leistung ihrer Spieler sehr zufrieden. Auch die Ausgeglichenheit im Team, wenn es um Punkteverteilungen oder um das Mannschaftsspiel ging machten Lust auf mehr. Die U14 konnte, trotz Krankheitsausfällen im Team, eine seiner besten Saisonleistungen abrufen. Die Trainer freuten sich, dass sich jeder im Team etwas zu traut. Die Baustellen werden weniger, doch man darf sich nie zu sicher sein, der nächste Gegner (TUS Opladen) wartet schon am kommenden Samstag (28.01.12) um 13: Uhr in eigener Halle. Die Opladener sind nicht zu unterschätzen.

1.Viertel: 18:16; 2.Viertel: 10:15; 3.Viertel: 23:10; 4.Viertel: 13:12; Endergebnis: 64:53